Land NÖ fördert den Einbau von Alarmanlagen

Sie denken daran, die Sicherheit Ihrer Wohnung oder Ihres Eigenheimes zu verbessern und planen Maßnahmen zum Schutz vor Einbruch und Diebstahl? Nutzen Sie die Förderung, wenn Sie eine Sicherheitstür, eine Alarmanlage oder eine Videoüberwachungsanlage einbauen wollen.

- Wie wird gefördert?

Es wird ein einmaliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss zuerkannt.
- Was wird gefördert und in welcher Höhe?

Die Höhe des Zuschusse beträgt 30% der anerkannten Investitionskosten, bis zu ­ € 1000 bei Alarmanlagen, bis zu € 1.500 bei Videoüberwachungsanlagen (kombiniert mit Alarmanlage), bis zu € 1000 bei Sicherheitstüren in Wohnungen (Mehrfamilienhäuser)
- Wann kann angesucht werden?

Das Ansuchen kann innerhalb von 6 Monaten nach dem Einbau der Sicherungsmaßnahme eingebracht werden.
- Wer kann um die Förderung ansuchen?

Natürliche Personen - wie EigentümerInnen, MiteigentümerInnen, WohnungseigentümerInnen, Bauberechtigte, MieterInnen und PächterInnen
- Die Richtlinien für die Förderung "Sicheres Wohnen" des Landes Niederösterreich sind mit  31. Dezember 2015 befristet.