Wieder rund 650 Besucher beim „Tanz in den Sommer“ in St. Pölten

Die bereits zur Tradition gewordene Veranstaltung „Tanz in den Sommer“ ging am 20. Juni zum vierten Mal im St. Pöltner Veranstaltungszentrum über die Bühne. 

Als Gegenstück zum Seniorenball im Winter gedacht, der sich mittlerweile mit rund 2.500 Besuchern zum größten Seniorenball Österreichs etabliert hat, planten die NÖs Senioren und der Betreiber des VAZ St. Pölten, Rene Voak, heuer wieder einen gemütlichen und unterhaltsamen sommerlichen Nachmittag für alle Tanzbegeisterten. 

Analog zum Seniorenball im Winter, wo Mitglieder die Polonaise bestritten haben, die vorher mit dem Tanzschulbesitzer Chris Lachmuth einstudiert wurde, waren auch beim Tanz in den Sommer wieder Mitglieder bei der Eröffnung dabei. „Let the good times roll“ war diesmal die Devise und bot Rockn´roll-Rhythmen vom Feinsten. Verantwortlich für die Choreografie zeichnete wieder Mastermind Chris Lachmuth.

Am Nachmittag schwangen dann rund 650 Besucher zur Musik der „Kuschelrocker“ das Tanzbein.

Als Pauseneinlagen, bei denen die Besucher fleißig mitmachten, stellten Karl Hömstreit und Ursula Palfy mit ihren Tänzerinnen und Tänzern den Verein „Tanzen ab der Lebensmitte“ vor. Weiters gab es Tanzeinlagen von Paaren des ESV St. Pölten.

Landesobmann Präs. a. D. Herbert Nowohradsky konnte u.a. LGf Walter Hansy sowie LO-Stv. Gertrude Beyerl und VAZ Geschäftsführer Rene Voak begrüßen.

Einen Videobeitrag sehen Sie auf www.frei-zeit.at

Zu den Fotos