Aktion Arbeitnehmer-Veranlagung 2020 wird nach Coronapause jetzt fortgesetzt

Anfang März startete in Lilienfeld die bereits elfte Auflage der Aktion „Arbeitnehmerveranlagung für Senioren“. Nach zwei Terminen war aufgrund der Corona­krise aber Schluss. Jetzt wird die Aktion Arbeitnehmerveranlagung in den noch ausständigen Bezirken nachgeholt. 

Gemeinsam mit Experten wurden Beraterinnen und Berater aus dem Kreis der NÖs Senioren-Familie Anfang des Jahres wieder geschult und auf den aktuellen Stand in steuerlichen Fragen gebracht. Sie werden für die Arbeitnehmerveranlagungstage in den noch ausständigen Bezirken zur Verfügung stehen. 

Viele würden um Geld umfallen

Dass sich die Durchführung der Arbeitnehmerveranlagung lohnt, beweisen die Zahlen: „In den letzten zehn Jahren konnten rund vier Millionen Euro an zu viel bezahlter Lohnsteuer rückerstattet werden“, weiß der Landesobmann der NÖs Senioren, Herbert Nowohradsky. „Ohne unsere Hilfe würden viele den Ausgleich nicht machen und um ihr Geld umfallen.“

Was ist zu tun?

Für jene Mitglieder, die den Service nutzen möchten, gibt es Folgendes zu beachten: Die Arbeitnehmerveranlagung kann für die letzten 5 Jahre (2015-2019) gemacht werden.

Es müssen die Belege mitgebracht werden. Um die Daten per Computer eingeben zu können, muss jede/r Steuerpflichtige beim Finanzamt einen persönlichen Online-Code (Passwort) anfordern.

Das kann man abschreiben

Um es Ihnen leichter zu machen, was man alles abschreiben kann, finden Sie unten einen link zu einer Checkliste zum Abhaken. Bitte alle Rechnungen und Belege aufheben, sammeln und zum Termin mitbringen.

Nach erfolgter Anmeldung bekommen Sie zirka zwei Wochen vor dem Termin eine schriftliche Bestätigung, in der alle Informationen sowie Ort und Uhrzeit  drinnen stehen.

Regeln bei den Beratungstagen

Um die Sicherheit der Antragsteller, als auch die des Beraterteams bei der Arbeitnehmerveranlagung zu gewährleisten, müssen bei der Durchführung der Arbeitnehmerveranlagung einige Regeln beachtet werden.

- Das genaue Einhalten der Uhrzeit, welche Sie in der schriftlichen Bestätigung des Termins per Post erhalten, ist sehr wichtig. Nur so kann ein reibungsloser Ablauf gewährleistet und ein überfüllter Wartebereich verhindert werden. 

- Kommen Sie bitte also nicht zu früh, sondern zeitnah zu ihrem Termin zum Veranstaltungsort.

- Befolgen Sie unbedingt die Anweisungen unserer Mitarbeiter vor dem Lokal und im Wartebereich.

- Auch das Tragen von eigenen Mund-Nasenschutzmasken ist unerlässlich.

zu den Terminen


Dateien:
Checkliste_ANV.pdf268 K