Bauen & Wohnen: Ist und bleibt eine Priorität in unserem Niederösterreich

Wohnen ist ein zentrales Grundbedürfnis. Durch die NÖ Wohnbauförderung stellen wir sicher, dass es für alle Landsleute und Lebensformen leistbar und in allen Regionen unseres Landes lebenswert ist.  

Wohnbauförderung „Begleitetes und Barrierefreies Wohnen“ – zwei Wohnformen für Lebensqualität bis ins hohe Alter

Lebensqualität in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter wird durch die niederösterreichische Wohnbauförderung ermöglicht. Dabei stehen nunmehr zwei förderfähige Wohnformen zur Verfügung, das „Begleitete Wohnen“ und das „Barrierefreie Wohnen“.

Alle Projekte auf einen Blick: Unter www.noe-wohnbau.at finden sich sämtliche geförderte Projekte in Niederösterreich, die sich durch eine altersgerechte Bauweise und zentrumsnahe Lage auszeichnen.

„Begleitetes Wohnen“ – für ein selbstständiges Leben mit kompetenter Unterstützung

Die Wohnform „Begleitetes Wohnen“ soll insbesondere Menschen mit Behinderung und Menschen, die altersbedingt Einschränkungen in Kauf nehmen müssen, eine selbstständige Lebensführung ermöglichen. Dieses Modell entspricht dem bisherigen Modell „Betreutes Wohnen“. Es beinhaltet ein verpflichtetes Grundbetreuungspaket (die Organisation der Betreuung obliegt der Gemeinde und kann von ehrenamtlichen oder sozialen Einrichtungen erbracht werden) und findet in einem barrierefreien Gebäude statt. Weitere Eckpunkte: Es gibt einen Gemeinschaftsraum für die Bewohnerinnen und Bewohner. Die Wohnungsgrößen liegen dabei zwischen 45 und 65 m².

„Barrierefreies Wohnen“ – für Bewegungsfreiheit in den eigenen vier Wänden

Diese Form des Wohnens wird ohne verpflichtendes Grundbetreuungspaket und ohne Gemeinschaftsraum in einem barrierefreien Gebäude angeboten und umgesetzt.

Wohnzuschuss & Wohnbeihilfe – finanzielle Unterstützung des Landes

Wenn die monatlichen Kosten für das Wohnen den finanziellen Rahmen übersteigen, steht mit dem Wohnzuschuss bzw. der Wohnbeihilfe eine finanzielle Unterstützung des Landes Niederösterreich zur Verfügung. Die Höhe des Zuschusses ist variabel. Sie ist unter anderem vom Familieneinkommen und der Höhe der Rückzahlungsverpflichtungen abhängig.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Für den Erhalt der Unterstützung ist es erforderlich, dass die Antragstellerin bzw. der Antragssteller entweder in einer geförderten Wohnung (z.B. Genossenschaftswohnung) lebt oder eine Förderung des Landes Niederösterreich für die Errichtung oder Sanierung eines Eigenheims erhält, die noch zurückbezahlt wird. Um Wohnzuschuss/Wohnbeihilfe können natürliche Personen, die österreichische Staatsbürger oder Gleichgestellte sind, ansuchen. Allgemein gilt: Die antragstellenden Personen müssen in einer geförderten Wohnung bzw. in einem geförderten Eigenheim den Hauptwohnsitz begründet haben. Die Höhe der Unterstützung ist vom Familieneinkommen abhängig.

NÖ Wohnservice

 

Das NÖ Wohnservice bietet online einen aktuellen Überblick über den Wohnungsmarkt bzw. alle neu gebauten und geförderten Wohnungen in Niederösterreich an. Auf www.noe-wohnservice.at können Wohnungen gesucht, Favoriten gespeichert und Bewerbungen für ein Objekt abgegeben werden.

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Nähere Details zu den Förderungen erhalten Sie beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Wohnungsförderung unter: www.noe-wohnbau.at, per E-Mail wohnbau@noel.gv.atwohnbau@noel.gv.at und bei der NÖ Wohnbau-Hotline: 02742/22133, Mo - Do: 8 - 16 Uhr, Fr: 8 - 14 Uhr