Eine ganze Monatspension mehr: Alle Entlastungsmaßnahmen für Pensionsbezieherinnen und -bezieher im Überblick!

Allein das dritte Entlastungspaket der Bundesregierung bringt allen Seniorinnen und Senioren zwischen 500 und 1000 Euro zusätzlich in 2022 direkt aufs Konto

Es ist auch wichtig, alle bisherigen Hilfsmaßnahmen gegen die Teuerung zusammenzuzählen und nicht einzeln zu betrachten. Rechnet man Pensionserhöhung und alle Pakete zusammen, bekommen Pensionsbezieher in 2022 rund eine ganze Monatspension zusätzlichAusgleichszulagenbezieherinnen und –bezieher (1030 Euro Bruttopension) werden in 2022 im Gegenwert einer Netto-Pensionserhöhung von 14,66 Prozent entlastet. Auch bei Bruttopensionen von 1300 Euro (etwa die österreichische Durchschnittspension), entsprechen die Entlastungen einer Nettopensionserhöhung von 9,44 Prozent. Zum Vergleich: Das Wifo rechnet für 2022 übrigens mit einer Durchschnittsinflation von 7,8 Prozent.

Der Mittelstand bei den Pensionen profitiert von der 500-Euro-Einmalzahlung aus dem dritten Entlastungspaket übrigens stärker als von einer vorgezogenen Pensionserhöhung,

Hier Beispiele, was sie wann bekommen:

BEISPIELE

Zügige Verhandlungen für Pensionsanpassung 2023!

Für 2022 sind diese kurzfristigen Maßnahmen wichtige Entlastungen, um die Folgen der steigenden Inflation für 2022 abzufedern. Für 2023 setze ich mich für eine entsprechend hohe Pensionsanpassung ein, um die Folgen der rasanten Teuerung für die Seniorinnen und Senioren auch weiterhin abzufedern.

Deshalb rufe ich als vorsitzende Präsidentin des Österreichischen Seniorenrats – der sozialpartnerschaftlichen Interessensvertretung von 2,4 Millionen Seniorinnen und Senioren –  bereits jetzt zu raschen Verhandlungen auf, sobald die Jahresinflation (das ist üblicherweise Mitte August) feststeht!

Eine starke Pensionserhöhung ist nicht nur eine wertvolle Unterstützung für die Seniorinnen und Senioren, sie ist gleichzeitig ein kräftiges Konjunkturpaket. Nicht nur liegen 25 Prozent des privaten Konsums in den Händen der Generation 60+, gerade im unteren Bereich fließt jede Pensionserhöhung beinahe komplett in den Konsum. Das macht uns Seniorinnen und Senioren zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor, der ernst genommen und unterstützt werden muss!

wallet-gb4be4a7ac_1920.jpg