Bundestage im Kegeln in Wels brachten für NÖ die Plätze Eins und Zwei

Bei den 26. Bundeskegeltagen, die Ende September in Wels in Oberösterreich ausgetragen wurden, sind sechs niederösterreichische Mannschaften angetreten. Dabei gab es einen Doppelsieg für unser Bundesland.

Sieger, und somit Bundesmeister, wurde die Mannschaft aus Gaweinstal mit 1313 Kegeln, dicht gefolgt vom Team aus Wolkersdorf mit 1298 Kegeln. Auf den ausgezeichneten 7. Rang kam die Mannschaft von Senftenberg (1254), 13. wurden die Kegler aus Hohenruppersdorf (1170). Kirnberg (1130) belegte den 21. Platz und das Team aus Mank (1100) erreichte Rang 25.

In der Einzelwertung bei den Damen konnte Karin Schneider aus Wolkersdorf mit 286 Kegeln den 2. Platz belegen. In der Einzelwertung bei den Herren gab es einen 2. Platz durch Franz Lagler aus Senftenberg (299) und einen dritten Platz durch Josef Weiskirchner aus Gaweinstal (296).

Insgesamt waren 29 Teams aus ganz Österreich bei den Bundeskegeltagen in Wels am Start. Alleine aus NÖ reisten 40 Spieler und Fans an.

Am Donnerstag vormittag führte der Bezirksobmann von Wels-Land, Herrn Traunmüller, durch die Stadt Wels und zeigte die schönsten Sehenswürdigkeiten.

Die Siegerehrung am letzten Tag führte Bundessportreferent, BR a. D.  Franz Wolfinger durch.

Zu den Fotos

Ergebnisse